. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Durlacher Stadtdenker präsentierte seine Gedanken

Durlacher Stadtdenker präsentierte seine Gedanken. Foto: pm

Der diesjährige „Durlacher Stadtdenker“ Yatalamatte Vipassi Thero aus Matara / Sri Lanka trug am Donnerstagabend, 31. Oktober 2019, die Ergebnisse seiner Recherchen im Bürgersaal des Durlacher Rathauses dem zahlreich erschienenen Publikum vor.

Tagelang streifte er zuvor mit dem Vorsitzenden des hiesigen Vereins „Patenkinder Matara e.V., Samuel Degen, durch Durlach, wobei die beiden nicht nur die üblichen Touristenklassiker aufsuchten, sondern vor allem Einrichtungen, die unseren Alltag ausmachen. So waren sie u.a. bei der mülltrennenden Wertstoffstation in der Maybachstraße, auf dem Durlacher Bergfriedhof, im Weiherhofbad und dessen Sauna, zu einem Gespräch beim kath. Pfarrer Meier, in der Kirche St. Peter und Paul und der ev. Stadtkirche, bei der Durlacher Polizeidienststelle, in der Stadtbibiliothek, im Pfinzgaumuseum, beim Physiotherapeut Peter Schäfer, in Sicherheitsschuhen und Helm auf der IKEA Baustelle, bei einem modern eingerichteten Zahnarzt wie auch im Jugendzentrum Durlach.

Die Durlacher Ortsvorsteherin Alexandra Ries lernte ihn bereits bei einem Kurzbesuch im Durlacher Rathaus im Vorjahr kennen und war von seiner Persönlichkeit beeindruckt. Deshalb schlug sie ihn den entscheidenden Gremien wie auch dem Kulturbeirat des Ortschaftsrates als „Durlacher Stadtdenker 2019“ vor. Dem wurde entsprochen, so dass die für ihn große Chance entstand, fernöstlich buddhistisch geprägt auf unser für ihn fernes und exotisches Durlach zu blicken.

Bei der von Samuel Degen im Saal präsentierten Fotodokumentation der Durlacher Recherchen von Reverend Vipassi ging dieser auf die entsprechenden Themenbereiche ein und äußerte seine tiefgängigen Gedanken dazu. Diese waren gespickt mit mehreren Zitaten vom Dalai Lama, seinem geistlichen Führer und Lehrer. Sein Vortrag wurde herzlich zugeneigt gekonnt übersetzt von Jenny Laue.

Direkte Vergleiche stellte er nicht an, dies ist im Buddhismus nicht vorgesehen, da dort alles als einzigartig betrachtet wird. Er nimmt aber nun viele Erkenntnisse aus Durlach nach Sri Lanka mit. Da Reverend Vipassi, Leiter des Karlsruher Children Centers in Matara mit 265 Patenkindern, dort auch in verschiedenen regierungsnahen Organisationen mitarbeitet, wird er diese vortragen und empfehlen. So hat ihn zum Beispiel unsere vorbildhafte Mülltrennung bereits in den Häusern der Bürger sehr beeindruckt und auch die Möglichkeit, Müll als Wertstoff zu sehen und bei der Wertstoffstation in Durlach kostenlos abzugeben. Auch unsere freundlichen blauen Polizeiuniformen sah er sehr positiv, das Schwarz und Khaki der Polizisten seines Heimatlandes hingegen betrachtet er wie auch die dortige Bevölkerung eher als bedrohlich. Auch die hier klare Dokumentation des Geldflusses bei Strafzahlungen von Verkehrssündern gefielen ihm, er kennt das nur so, dass die Geldscheine meist schnell in der Tasche eines „Moskitos“, wie die Polizisten dort im Volksmund genannt werden, verschwindet.

Seine fast lebenslange Verbundenheit zu Deutschland entstand durch die mehrfache Lektüre von „Siddharta“ von Hermann Hesse bereits als Novize. Er riet unserer Jugend zu mehr Besinnung auf ihre kulturellen, religiösen und heimatlichen Wurzeln, zum Erhalt der von den Vorfahren geschaffenen Werte sowie zur weiteren Pflege unserer wunderschönen mittelalterlichen Altstadt von Durlach.  Er lobte viele unserer modernen und fortschrittlichen Einrichtungen wie die Medizin, die öffentlichen Schwimmbäder,  die funktionierende Verwaltung, sowie die transparente Polizeiarbeit. Auch ist er begeistert von der Sauberkeit auf den Straßen und Plätzen, die er so nicht kennt.

Sein Dank ging an alle Beteiligten und Sponsoren, die ihm den Aufenthalt und seinen Einsatz als Stadtdenker hier ermöglichten, verpflegten, unterbrachten und ihn so warmherzig empfangen haben.
Gerade aus der Situation, dass er trotz seiner Funktion als einer der führenden Geistlichen seines Landes, ein „Bettelmönch“ ist, der, wie er auch ausführte, „kein eigenes Leben und auch keinen Besitz also auch kein Geld hat“, macht ihn besonders dankbar.

Weitere Informationen

Die Durlacher Stadtdenker sollen mit unverstelltem Blick und ohne vorformulierten Auftrag die Stadt erkundet. Aus den Erlebnissen bei diesem mehrtägigen Rundgang durch Durlach und aus den ganz persönlichen Empfindungen entwickeln sie Anstöße und Impulse für das Durlach von morgen. Die Einladung erfolgt von ganz Durlach. Das Hotel „Der Blaue Reiter“ stellt die Unterkunft zur Verfügung, die Durlacher Gastronomen sorgen für die kulinarische Verpflegung der Stadtdenker.

Durlacher Stadtdenker präsentierte seine Gedanken | zur Galerie

von sade veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Verleihung des Karl-Gustav-Fecht-Preises 2019 an Hildegund Brandenburg

Der „Freundeskreis Pfinzgamuseum – Historischer Verein Durlach“ vergibt den Karl-Gustav-Fecht-Preis 2019 an Dr. Hildegund Brandenburg.

Durlacher FDP fordert ärztliche Notfallversorgung vor Ort

„Seit der Schließung der Durlacher Paracelsus-Klinik gibt es in Durlach, den Bergdörfern und den östlichen Karlsruher Stadtteilen keine Anlaufstelle...

Seniorenweihnachtsfeier 2019 in der Festhalle Durlach

Die Adventszeit rückt näher, in den Fenstern leuchten Kerzen, es duftet nach Zimt und die Vorfreude auf Weihnachten steigt.

Durlach-Aue: neuer Quartiersmanager stellt sich vor

Der seit Oktober 2019 in Durlach-Aue tätige Quartiersmanager Stefan Dupke möchte sich den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen.

Gedenkstunden und Kranzniederlegungen am Volkstrauertag 2019

Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens gedenken am Volkstrauertag, Sonntag, 17. November 2019, mit Kranzniederlegungen der Opfer von...

Autobahn A5: Pkw-Fahrer nach Unfall mit zwei beteiligten Lkws flüchtig - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer verursachte am Montagmorgen (4. November 2019) einen Unfall auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe.

UNESCO hat entschieden: Karlsruhe ist erste deutsche Creative City of Media Arts

Große Freude in Karlsruhe: Die badische Metropole wird in das globale UNESCO Creative Cities Network aufgenommen – als erste deutsche Stadt in der...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de